Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


online-pruefungen:moodle-klausur

FAQ Online-Klausuren mit Moodle

In diesem FAQ finden Sie sowohl Antworten auf häufig gestellte Fragen und zugleich einige zusätzliche Infos zu Themen, die nach Fertigstellung der Handreichung zu Online-Klausuren mit Moodle (PDF) akut geworden sind.

Wenn Sie Fragen haben, die hier nicht beantwortet werden, schreiben Sie an digi-support@leuphana.de.

Übersicht

Über einer Überlastung vorzubeugen, können folgende Maßnahme ergriffen werden:

  • Wenn Ihre Gruppe sehr groß ist und/oder Ihre Prüfung aus sehr vielen Fragen besteht, ist es ratsamer, nicht nur 1 Frage pro Seite anzuzulegen, sondern lieber 2-3 Fragen pro Seite. Dadurch müssen die Prüflinge nicht so oft und nicht zu viele Seiten aufrufen. Der Nachteil ist, dass in Störfällen entsprechend 2-3 Antworten der Prüflinge verloren gehen können (Antworten werden erst beim Aufrufen der nächsten Seite gespeichert).
  • Es kann auch helfen, wenn die Prüflinge leicht verzögert im Abstand von 1-3 Minuten den Test/ die Abgabe-Aufgabe aufrufen. Z.B. könnten Personen mit Nachname von Z bis P um 10:00 Uhr starten, Nachname P bis K um 10:02 Uhr usw. Die Studierenden selbst haben das größte Interesse, dass die Prüfung flüssig läuft. Bei der Test-Aktivität können Sie statt eines Prüfungsendes die Zeitbegrenzung wählen. Wenn Sie als Zeitbegrenzung z.B. 60 Minuten wählen, können die Personen, die um 10:00 Uhr starten bis 11:00 Uhr schreiben, wer um 10:02 startet bis 11:02 usw. Jeder hätte dann ab Start der Test-AKtivität 60 Minuten, Personen, die später beginnen keinen Nachteil. Bei der Abgabe-Aufgabe können Sie nur ein fixes Abgabeende auswählen.

Sie können anhand dieser Step-by-Step-Anleitung die Abfrage nach der Matrikelnummer zu Beginn Ihrer Klausur vornehmen und dennoch gewährleisten, dass die Studierenden ihre Klausurfragen davon unabhängig weiterhin in unterschiedlicher Reihenfolge zur Bearbeitung erhalten.

1. Klicken Sie über das Zahnradsymbol auf die Einstellungsoption Testinhalt bearbeiten der Test-Aktivität.
2. Editieren Sie den Abschnittsnamen in Matrikelnummer.
3. Fügen Sie über das Auswahlmenü Hinzufügen eine Frage hinzu.
4. Wählen Sie den Fragetyp Freitext.

5. Mit der Freitextaufgabe können Sie die Abfrage nach der Matrikelnummer vornehmen.
Damit die Frage nach der Matrikelnummer immer zu Beginn der Klausur erscheint, sezten Sie an dieser Stelle bitte KEIN Häckchen bei der Option Fragen mischen.
6. Fügen Sie an dieser Stelle identisch zu Schritt 3 eine Frage hinzu.
7. An dieser Stelle können Sie bereits mit der Erstellung Ihrer ersten Klausuraufgabe beginnen. Zu Demonstrationszwecken habe ich an dieser Stelle den Fragetypp Beschreibung als Platzhalter gewählt.

{{:online-pruefungen:faq_moodle_matrikelnummer_teil_2von3.png?400|

8. Fügen Sie über das Auswahlmenü Hinzufügen eine neue Abschnittsüberschrift hinzu.
9. Editieren Sie die Abschnittsüberschrift (in diesem Beispiel: Online-Klausurfragen).
10. Damit die Studierenden jeweils eine andere Reihenfolge der Klausuraufgaben erhalten, achten Sie bitte darauf, dass das HÄCKCHEN bei Fragen mischen AKTIVIERT ist.

Wenn Sie während der Prüfung den Studierenden mehr Bearbeitungszeit für Ihre Moodle Klausur einräumen wollen, können Sie dies in den Einstellungen der Test-Aktivität während der Klausur vornehmen.

Bitte aktivieren Sie nicht die Nachfrist für Abgabe, da diese Option es den Studierenden NICHT ermöglicht, den Test nach der vorgegebenen Bearbeitungszeit zu bearbeiten.

Rufen Sie stattdessen die Test-Aktivität in Moodle auf und gehen Sie anschließend wie folgt vor:

  1. Klicken Sie oben rechts auf das Zahnrad und wählen Sie Einstellungen bearbeiten aus.
  2. Änderen Sie im Bereich Zeit die Uhrzeit der Testschließung.
  3. Speichern Sie Ihre Änderungen.

Eine detaillierte Auflistung der Schritte zur Einstellung der Testzeit finden Sie in der Handreichung zu Online-Klausuren mit Moodle (PDF) im Abschnitt 3.1 auf Seite 5.

Ja, das ist über die Nutzeränderung der Test-Aktivität möglich. Diese Option können Sie auch nutzen, während der Test läuft.

Hinweis: In der Nutzeränderung werden Ihnen nur die Kursteilnehmer*innen angezeigt, die Zugriff auf die Test-Aktitivtät haben, deshalb können Sie die Nutzänderung erst während die Klausur läuft vornehmen. Wir haben die Moodle-Klausur so konfiguriert, dass Prüfling nur dann Zugriff auf die Test-Aktivität haben, wenn sie die Abfrage zur Gesundheits- und Eigenständigkeitserklärung positiv beantwortet haben. Erst nach diesem Schritt erscheinen sie in der Nutzerliste der Test-Aktivität und Sie können individuelle Änderungen vornehmen.

Um für einzelne Prüflinge die Bearbeitungsdauer zu verlängern - z.B. im Rahmen eines Nachteilsausgleichs oder bei nachweislicher Störung der Internetverbindung während der Klausur - nehmen Sie die Änderungen wie folgt vor:

Rufen Sie die Test-Aktivität in Moodle auf und unternehmen folgende Schritte:

  1. Klicken Sie oben rechts auf das Zahnrad und wählen in dem nun erscheinenden Menü die Option Nutzeränderung (siehe Screenshot Nr. 1).
  2. Klicken Sie auf der nun erscheinenden Seite auf den Button Nutzeränderungen hinzufügen.
  3. Wählen Sie die betreffende Nutzer*in über die Eingabe des Namens in das Suchfeld aus.
  4. Sie können für die Person nun die Option Zeitbegrenzung wie gewünscht abändern (ebenfalls ändern können Sie die Einstellungen für Erlaubte Versuche, Testöffnung und Testschließung).
  5. Speichern Sie Ihre Änderungen.

Sollte die Änderung erfolgen, während der Test läuft, wird sie bei der*dem Nutzer*in aktiv, sobald diese/dieser eine neue Seite (z.B. die nächste Testseite) aufruft.

Sollte jemand die Abgabe aus Versehen tätigen (was unwahrscheinlich ist, da vor der Abgabe nochmal eine explizite Nachfrage kommt), können Sie dieser Person über die Nutzeränderung einen weiteren Versuch zugestehen. Der Weg ist der gleiche wie bei der Bearbeitungszeit (siehe Frage oben).

Notieren Sie den Vorgang im Prüfungsprotokoll.

Eine direkte Möglichkeit des PDF-Exports bietet Moodle leider nicht. Sie können die Ergebnisse als Excel- oder CSV-Datei exportieren. Für die Archivierung sind diese Formate jedoch nicht geeignet und die Generierung von PDFs erforderlich. Eine Anleitung dazu finden Sie in unter der nächsten Frage zur Archivierung.

Aktuell besteht für die Archivierung nur die Möglichkeit, die Klausurergebnisse als PDF auszudrucken. Idealerweise erzeugen Sie ein PDF für jeden Prüfling (Variante A). Bei sehr großen Gruppen ist diese Variante sehr aufwendig. Mit der Option Archivierung können Sie die Ergebnisse aller Prüflinge auf einer Seite anzeigen lassen und diese dann per PDF-Ausdruck in einer einzigen großen PDF-Datei speichern (Variante B).

Bitte folgen Sie dieser ausführlichen Anleitung für die Archivierung (Variante A und B).

Sie können sich mit der Option Archivierung alle Ergebnisse auf einer Seite anzeigen lassen und diese dann als PDF-Ausdruck exportieren. Eine Anleitung dazu finden Sie in unter der oben stehenden Frage zur Archivierung unter Variante B.

online-pruefungen/moodle-klausur.txt · Zuletzt geändert: 28.05.2021 14:54 von Verena Eickhoff